Eulsete Halle Himmelpforten
+49 4144 1063
info@allesamt-ausbildungsboerse.de

Informationen für Lehrkräfte

Die Ausbildungsboerse der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

Hier finden Sie Ihre relevanten Messeinformationen

Die Messe findet am 23. April 2019, in der Zeit von 09.00 – 17.00 Uhr statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Schüler / innen der Abgangsklassen 2018/2019 und 2020. In der Eulsete Halle präsentieren sich viele regionale Unternehmen und Hochschulen mit ihren Ausbildungs- und Studienangeboten. Darüber hinaus gibt es einen kostenfreien Bewerbungsmappen-Check und weitere interessante Aktionen im Rahmenprogramm.
Eine Liste der teilnehmenden Firmen und Hochschulen finden Sie hier (ab ca. 4 Wochen vor der Messe veröffentlicht). Die Veranstaltung ist für Schüler, Lehrer und Eltern kostenlos. Das Organisationsteam steht bereits mit regionalen Schulen in Kontakt. Sollte Ihre Schule noch keine Information erhalten haben, wenden Sie sich bitte an die unten genannten Kontaktadressen.

  • Datum: 23. August 2019, 09.00 – 17.00 Uhr
  • Ort: Eulsete Halle Himmelpforten, Marktplatz
  • Eintritt kostenlos
  • Anfahrt: Bustransfer aller Himmelpfortener und Oldendorfer Schüler organisiert durch die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten
  • Alle Jugendlichen, die mit der Bahn anreisen, haben einen ca. 10 minütigen Fußweg in die Dorfmitte
  • Zielgruppe: vom Hauptschüler/in bis zum Abiturienten / zur Abiturientin
  • Schulabgänger, 2018/2019 und 2020
  • Veranstalter: CDU Ortsverband Oldendorf Himelpforten
  • Kontakt info@allesamt-ausbildungsboerse.de , Messe-Team
  • Tel. 04144-1063, Mobil: 0172-5490002

Tipps zur Vorbereitung

Zur Vorbereitung und Auswertung der Ausbildungsbörse bietet sich die Entwicklung eines individuell auf die Bedürfnisse der Schüler zugeschnittenen Fragebogens an.

1. Sammlung von Schülerfragen zur Entwicklung eines Fragebogens

Leitfrage der 1. Schulstunde zur Vorbereitung der Ausbildungsbörse soll sein:

Was interessiert euch am jeweiligen Ausbildungsberuf?

Zur Sammlung von Schülerfragen bieten sich folgende Methoden an:

Tafelanschrieb

Fragen werden durch den Lehrer geordnet, strukturiert und ggf. ergänzt.

Metaplantechnik

Jeder Schüler schreibt 2 – 3 Fragen auf jeweils 1 Metaplankärtchen. Anschließend werden die Fragen der Schüler durch den Lehrer zu einzelnen Themenkomplexen zusammengefasst und ggf. ergänzt.

Zur Strukturierung der einzelnen Themenkomplexe kann ggf. die Einteilung aus Berufenet (über www.arbeitsagentur.de – Berufenet) herangezogen werden:

  • Wie heißt der Ausbildungsberuf genau?
  • Ausbildung
  • Ausbildungsbedingungen, -ort, Branchen
  • Tätigkeiten/Aufgaben in der Ausbildung
  • Zugangsvoraussetzungen/Eignungsvoraussetzungen/Interessen
  • Chancen einen Ausbildungsplatz zu erhalten
  • Ausbildungsvergütung
  • Dauer der Ausbildung etc.
  • Auswahlkriterien der Firmen (Zeugnisnoten, Schulabschluss, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest)
  • Tätigkeit nach der Ausbildung
  • Tätigkeitsorte, Bedingungen, Brachen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Einkommen
  • Alternative/verwandte Berufe etc.

2. Zusammenstellen eines individuellen Fragebogens:

Methode: Kleingruppenarbeit

3 – 4 Schüler, die gemeinsame Interessen haben und evtl. planen, gemeinsam über die Ausbildungsbörse zu gehen, stellen sich aus den im Plenum erarbeiteten Fragen einen individuellen Fragebogen zusammen. Ggf. kann dieser Fragebogen noch durch einzelne Fragen, die nur einen speziellen Schüler betreffen ergänzt werden (evtl. als Hausaufgabe).