In diesem Jahr virtuell!
+49 4144 1063
info@allesamt-ausbildungsboerse.de

Berufsbildende Schulen III Stade – Abteilung Hauswirtschaft

Die Ausbildungsboerse der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

Ansprechpartnerin: Heide Kruse-Andreasson

Mail: verwaltung.gl@bbs3stade.de

Telefon: 0 41 41 / 49 2300

Adresse: Glückstädter Str. 17, 21682 Stade

www.bbs3stade.de


Hauswirtschafter*in Hauswirtschafter*innen
übernehmen die hauswirtschaftliche Betreuung und Versorgung von Menschen in privaten Haushalten, in sozialen Einrichtungen wie Altenpflegeheimen, Krankenhäusern, Tagungsstätten, bei hauswirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen, bei privaten Dienstleistungsunternehmen sowie in Haushalten landwirtschaftlicher Betriebe. Sie arbeiten dort in der Küche, im Servicebereich, in der Hausreinigung oder in der Wäscherei. Sie üben ihre Tätigkeit nach den Bedürfnissen der zu betreuenden Personen aus und gestalten den Alltag. Dabei achten sie auf Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Qualität, Hygiene, Gesunderhaltung und Umweltschutz. Sie erstellen z.B. Pläne für die Nahrungszubereitung und den Einkauf von Lebensmitteln. Sie bereiten die Mahlzeiten nach ernährungsphysiologischen Aspekten zu. Bei der Betreuung von Personen gehen sie auf die unterschiedlichen Lebenssituationen ein. Die Anleitung von Kindern sowie die Unterstützung von älteren Menschen bei Alltagsverrichtungen sind hier wesentliche Tätigkeiten. Kreativität entfaltet die Hauswirtschaft bei der Gestaltung des Wohnbereiches. In landwirtschaftlichen Betrieben übernehmen Hauswirtschafter*innen zusätzlich den Gartenbau und die Gartenpflege, die Verarbeitung und den Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten.
Mit dem Anspruch, eine hohe Kundenzufriedenheit zu erzielen, lernen Hauswirtschafter*innen Menüfolgen zu planen, Mahlzeiten zuzubereiten und zu servieren, den Wareneinkauf und -lagerung zu managen und Textilien und Räume zu reinigen und pflegen.
Die situative und personengerechte Kommunikation ist bei der Betreuung und Motivierung von Senioren, Kindern und anderen Kunden ebenso gefragt und somit ein unerlässlicher Bestandteil der Ausbildung. Abwechslungsreiche Tätigkeiten sorgen für ein anspruchsvolles Berufsfeld.
Die dreijährige Ausbildung erfolgt in Ausbildungsbetrieben, die auch die späteren Einsatz- und Arbeitsgebiete darstellen, z. B. in Betriebskantinen, Kinder- und Senioreneinrichtungen, Wohnheimen und ambulanten Einrichtungen, Krankenhäusern, Kurkliniken, Jugendherbergen und Tagungshäusern, Gästehäusern und Hotels.
Der Besuch der einjährigen Vollzeitschulform Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege an der Berufsbildenden Schulen III in Stade ist als erstes Ausbildungsjahr anerkannt. Die Ausbildung ist sowohl für Personen mit Hauptschulabschluss als auch auf höherem Niveau mit Realschulabschluss möglich. Neben dem theoretischen Unterricht findet umfangreicher Praxisunterricht in den verschiedenen Arbeitsbereichen statt.
Nach der Ausbildung ergeben sich neben der Berufstätigkeit zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. die Ausbildung als hauswirtschaftliche Betriebsleitung, in der Heilerziehungspflege oder zur Lehrkraft für Fachpraxis.
Bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützen die Lehrkräfte der Schule. Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage der Schule unter:
https://bbs3stade.de/bildungsangebote/schulformen/mit-hauptschulabschluss/2-uncategorised/73-einjaehrige-berufsfachschule-hauswirtschaft-und-pflege-schwerpunkt-hauswirtschaft
https://bbs3stade.de/bildungsangebote/schulformen/mit-realschulabschluss/2-uncategorised/66-einjaehrige-berufsfachschule-hauswirtschaft-und-pflege-schwerpunkt-persoenliche-assistenz


Staatlich geprüfte hauswirtschaftliche Betriebsleiter*in
Hauswirtschaftliche Betriebsleiter*innen besitzen berufsbezogene Kompetenzen in den Bereichen Verpflegung, Service, Haus- und Textilreinigung, Hausgestaltung, Planung und Organisation sowie in personenbezogenen Tätigkeiten der Pflege und Betreuung, erwerben daneben Kenntnisse in Deutsch, Englisch, Mathe, Politik, Sport und Religion in Bezug zur beruflichen Tätigkeit. Dabei stehen die zu versorgenden Personengruppen stets im Mittelpunkt. Angesichts der zunehmenden Außer-Haus-Verpflegung insbesondere der Ganztagsverpflegung und -betreuung in Kindertagesstätten und Schulen sowie der Verpflegungs- und Betreuungsangebote von Senioren ergeben sich vielfältige Einsatzgebiete.
Die Ausbildung an der zweijährigen Fachschule erfordert als Voraussetzung eine erfolgreich abgeschlossene Erstausbildung im hauswirtschaftlichen Bereich mit einem Realschulabschluss.
Auf dieser Basis werden in Theorie und Praxis Tätigkeiten des mittleren Managements erlernt. Daraus entwickeln sich Führungskräfte, die insbesondere in der Personalplanung und -organisation aktiv sind als auch im Service und Marketing eingesetzt werden.
Die Teilnehmer*innen schließen die Weiterbildung neben dem Titel „Hauswirtschaftliche*r Betriebsleiter*in“ mit der Fachhochschulreife ab.
Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage der Schule unter:
https://bbs3stade.de/bildungsangebote/fachbereiche/hauswirtschaft/2-uncategorised/84-zweijaehrige-fachschule-hauswirtschaft-schwerpunkt-management-im-grosshaushalt